Helau und Alaaf – Faschingsnarren im Lindenheim

Ab vergangenen Freitag hielt auch im Vereinsheim der Lindacher der Fasching Einzug. Bereits um 16 Uhr feierten die Kinder und Jugendlichen des Vereins zusammen mit ihren Gruppenleitern den Kinderfasching.

Mit vielen lustigen Spielen und bei fetziger Musik kam der Spaß nicht zu kurz. Die Eltern hatten Kleinigkeiten für ein Buffet mitgebracht und natürlich gab es auch noch so manche Süßigkeit.


Gegen 19 Uhr luden die Trachtler dann alle Faschingsnarren aus Burghausen und Umgebung ein, zum alljährlichen Lindenball. DJ Christopher Reichert sorgte mit seiner Musik für guten Stimmung und eine gut gefüllte Tanzfläche.

Für das leibliche Wohl sorgten die Mitglieder des Trachtenvereins mit einem Buffet. Höhepunkt des Abends war der Auftritt der Showtanzgruppe „Crazy Girls“ aus Mehring.

4. Schafkopfrennen im Lindenheim


Am  Freitag den 26. Januar 2017 lud der Trachtenverein Almenrausch-Lindach zu seinem alljährlichen Schafkopfrennen ins Lindenheim ein.
48 begeisterte Schafkopf-Spieler folgten der Einladung und sorgten so für ein volles Haus.

Mit kühlen Getränken und einer kleinen Brotzeit wurden dies Spieler bei Laune gehalten.

Der Organisator und 2.Vorstand Herbert Leidmann jun. nahm danach die Auswertung und die Siegererung vor.

Die ersten 3 Plätze gingen an:

1. Lengfellner Martin (+107)
2. Geischeder Rudi (+94)
3. Forstner Willi (+66)

Ergebnisse

 

Neue Trommler-Buam

Bereits am Donnerstag, den 11.Januar 2018 trafen sich Oliver Wimmer, Bela Maaß und Sebastian Rauchenschwandtner zu ihrer 1. Trommler-Probe. Unter der Leitung von Lukas Krause lernen die 3 Buam in den nächsten Wochen die richtige Technik und die wichtigsten Trommler-Stücke.

Die „Neuen“ in der Gruppe der Trommlerbuam (Oliver Wimmer, Bela Maaß und Sebastian Rauchenschwandtner)

 

Die Trommler-Buam begleiten die Lindacher Blasmusik im Wechsel mit der Pfeifferl-Gruppe bei verschiedenen Festzügen.

Interessenten sind jederzeit herzlich willkommen – Probe findet in Absprache am Donnerstag von 18 – 19 Uhr im Lindenheim statt.

Terminkalender 2018 ist online

Der Terminkalender für 2017 ist online. Er wurde unter TERMINE veröffentlicht und kann dort auch als PDF heruntergeladen werden.

Nikolaus bei den Trachtlerkindern

Etwas verspätet aber doch kam auch der Nikolaus im Rahmen vom Vereinsabend am letzten Freitag zu den Kindern vom Lindacher Trachtenverein.

Schon ab 18:00 Uhr warteten die Dirndl und Buam auf das Kommen vom Nikolaus.Da war es auch noch recht lustig und laut. Als er dann mit seinen zwei Kramperl bei der Tür herein kam wurde es schlagartig leiser.

Die verschiedenen Gruppen wurden nacheinander vorgeholt und zu jedem einzelnen Kind hatte der Nikolaus was in seinem Bücherl stehen. Das Lob überwiegte insgesamt. Und auch für  die Gruppenleiter, insbesondere für die Jugendleiterin Alex Wimmer und den Vorplattler Simon Doser wusste er was zu erzählen. Nachdem alle Kinder dran waren zeigten Sie noch ein paar Tänze und wurden mit einem kleinen Nikolauspackerl belohnt.

Im gemütlichen Besammensein von Alt und Jung gab es dann noch Würstel und man lies den Vereinsaben langsam ausklingen.

Lindacher am Münchner Christkindlmarkt

Am Samstag, den 2.Dezember machten sich 11 Vereinsmitglieder auf den Weg in die Landeshauptstadt München.

Hintergrund war die Spende des Christbaums für den Marienplatz durch die Stadt Burghausen. Dadurch hatten zahlreich Burghauser Vereine die Möglichkeit, sich am Glühwein-Verkauf im Innenhof des Rathauses zu beteiligen.

 

Von 10 Uhr morgens bis 21 Uhr abends verkauften die Trachtler Glühwein, Punsch und Burghauser Köstlichkeiten. Geschätzte 2.500 Tassen Glühwein gingen an diesem Tag über den Verkaufstisch.
Der Erlös kommt der Trachtenjugend zu Gute.

Lindacher Trachtler wählen neuen Ausschuss

Herbert Leidmann sen. mit goldenen Gauehrenabzeichen geehrt

Im Lindenheim fand am letzten Samstag die alljährliche Hauptversammlung des Trachtenvereins Almenrausch-Lindach statt.

Bereits um 18:30 Uhr begann die Veranstaltung mit einem Gedenkgottesdienst in der Pfarrkirche „Zu unserer lieben Frau“, der musikalisch vom Trachtenverein gestaltet wurde. Anschließend versammelten sich zahlreiche Mitglieder im Lindenheim, wo sie vom 1.Vorstand Stefan Niedermeier begrüßt wurden.

Nach einer kurzen Schweigeminute für die verstobenen Mitglieder, begann der 1. Vorstand mit einem kurzen Rückblick über die Höhepunkte des vergangenen Vereinsjahres und informierte über geplante Aktionen und Veranstaltungen im nächsten Jahr.

Gebietsvertreter Josef Sperr (links) bei der Ehrung von Herbert Leidmann sen. (rechts)

Eine besondere Überraschung hatte er für den ausscheidenden Beisitzer Herbert Leidmann sen. parat.  Dieser stellte sich nach 51 Jahren Mitgliedschaft im Vereinsausschuss nicht mehr zur Wahl. Herbert Leidmann sen. übte in diesen Jahren die Ämter des 1. und 2. Vorplattlers, sowie des Beisitzers aus. Bekannt ist er bei den Vereinsmitgliedern aber vor allem aus seiner Tätigkeit als Fähnrich, die er insgesamt 40 Jahre ausübte. Als Dank für seine geleisteten Dienste wurde ihm vom Gebietsvertreter Josef Sperr das „Goldenen Gauehrenabzeichen“ verliehen.

Im Anschluss erhielten die Anwesenden vom 2. Vorstand Herbert Leidmann jun. einen detaillierten Bericht über die Veranstaltungen und Ereignisse der letzten Monate. Darauf folgte der Jahresbericht  der 1.Kassiererin  Regina Huber, die über die Finanzen des Vereins informierte.
Nach Entlastung des Kassiers und der Vorstandschaft durch die Kassenprüfer und die anwesenden Mitglieder, informierten die Vertreter der einzelnen Sachgebiete über das vergangene Jahr.

Bevor es zu den Neuwahlen ging, stellte der 1.Vorstand die Kandidatenliste und die Änderungen vor. Als Wahlleiter war  Alfred Schwab tätig, der die Wahl leitete. Auch das Ergebnis war keine Überraschung, so stimmten die Vereinsmitglieder einstimmig für die vorgeschlagene Besetzung der Ausschuss-Ämter.

Die neue Vorstandschaft des Trachtenvereins Almenrausch-Lindach (v.l.) Elisabeth Komm (1.Kassier), Herbert Leidmann jun. (2.Vorstand), Stefan Niedermeier (1.Vorstand) und Christoph Rauchenschwandtner (Schriftführer)

Elisabeth Komm ist ab jetzt als 1. Kassiererin für den Verein tätig. Sie wird unterstütz von Christina Wittmann, die ebenfalls erstmals ein Amt im Trachtenverein ausübt. Johannes Kramer übernahm das Amt des 1. Fähnrich und wird tatkräftig unterstütz von Stefan Falter, der das Amt des 2. Fähnrichs übernahm.  Ebenfalls neu im Ausschuss sind Maxl Reiter als 2. Vorplattler und Franz Kimpflinger in seiner Funktion als Beisitzer.

Verabschiedet wurden auch mehrere Ausschussmitglieder, die sich nicht mehr zur Wahl stellten. Herbert Leidmann sen. der zuletzt als Beisitzer im Verein tätig war, die 1. Kassiererin Regina Huber und der 2.Kassier Michael Straßer schieden ebenfalls aus dem Ausschuss aus.
Auch Andreas Greimel und Josef Wengbauer jun. stellten sich nicht mehr für ein Amt zur Verfügung.

Unter den Gästen und Vereinsmitgliedern befand sich auch die 2.Bürgermeisterin Christa Seemann, die ebenfalls das Wort ergriff. Besonders erwähnte wurde dabei die gute Zusammenarbeit zwischen Stadt und Trachtenverein.

Gegen Ende der Veranstaltung bedankte sich der wiedergewählte 1.Vorstand Stefan Niedermeier bei den Mitgliedern für die zahlreiche Teilnahme und lud noch zum gemütlichen Teil ein.

 

Trauer um Ehrenmitglied Philipp Landsberger sen.

Der Trachtenverein G.T.E.V. Almenrausch-Lindach e.V. Burghausen trauert um sein langjähriges Ehrenmitglied Philipp Landsberger sen., der am Samstag den 04.11.2017 verstorben ist.

Philipp Landsberger sen. war seit seinem 12. Lebensjahr Mitglied in unserem Trachtenverein. Von 1946 bis 1987 gehörte er unserem Vereinsausschuss an und übte dabei die Ämter als 2. Kassier und Jugendleiter, aber vor allem als Vereinsmusiker aus.

Seit 1990 war Philipp Landsberger sen. Ehrenmitglied unseres Trachtenvereins. 1995 wurde ihm das Goldene Gauehrenabzeichen  verliehen.

Unser Mitgefühl gilt seiner Frau Annemarie, seinen Kindern und deren Familien.

Der Trachtenverein G.T.E.V. Almenrausch-Lindach e.V. wird Philipp Landsberger sen. stets ein ehrendes Gedenken bewahren.

Traditionsveranstaltung trotz Regenwetter gut besucht

Kirtahutschen im Lindenheim

Am vergangenen Sonntag lud der Trachtenverein Almenrausch Lindach seine Mitglieder zum alljährlichen Kirtahutsch’n des Vereins ein.

Das Kirtahutsch’n ist ein traditionell bayerischer Brauch der immer am Kirchweihsonntag stattfindet. Bei der Kirtahutsch’n“ handelt es sich um mit zwei parallel angeordneten Holzbalken, auf denen quer liegende Bretter zum draufsetzen befestigt sind.
Dieses Konstrukt wird mit Ketten an den Balken im Probenraum des Vereinsheimes aufgehängt. An den Enden der Hutsch’n steht dann ein Bua und/oder Dirndl und bringt die Schaukel in Bewegung.

Trotz des Regenwetters kamen viele Vereinsmitglieder und Burghauser Bürger zu dieser Veranstaltung und erfreuten sich an Kaffee und selbst gebackene Kuchen.

Und nicht nur die Kinder, sondern auch viele Erwachsene wagten sich auf die „Hutsch’n“ und hatten dabei sichtlich ihren Spaß.

Bilder vom Gebietsfussballturnier

Am 30.Septeber 2017 fand in Burghausen das Gebietsfussballturnier des Gebiets Inn-Salzach statt. Teilnehmen durften Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre.

Ein detailiert Bericht, sowie die Ergebnissliste folgen.

Zur Bildergalerie geht es HIER